Projekt-Protokoll

14./15.07.2018 - 1. Weiherball

Die Handball-Abteilung erweckt das eingeschlafene Jedermann-Turnier wieder zum Leben und verpasst ihm einen völlig neuen Anstrich. In wenigen Wochen wird mit viel Leidenschaft und Vorfreude der "Weiherball" am Klosterweiher aus den Angeln gehoben. Das Kombi-Turnier aus Feld-Handball und Beach-Handball, schlägt auf Anhieb voll ein und bringt viele TVS-Generationen, befreundete Vereine und unzählige Schaulustige zusammen.

Während bereits Ideen zu einem Beach-Handballplatz existierten realisierte man hier erstmals die Strahlkraft dieses Sports und führte zum ersten Mal ein Turnier durch.

13./14.07.2019 - 2. Weiherball

Der zweite Weiherball toppt seinen Vorgänger nochmal deutlich. Neben wesentlich flüssigeren organisatorischen Abläufen, konnte man auch die Platzqualität deutlich steigern. Die Einnahmen vom ersten Format wurden nahezu vollkommen in das Equipment re-investiert. Gleichzeitig fanden sich nochmals wesentlich mehr Personen als Spieler und Besucher am Klosterweiher ein.

2020/2021 - Der Weiherball fällt der Coronapandemie zum Opfer

Wir haben ein bisschen Zeit um Ideen zusammeln und mit Leben zu füllen. Während nach außen vieles Ruhig scheint ist die Abteilungsleitung fleissig und plant für die Zukunft.

28.10.2021 - Bürgersprechstunde

Gregor Kaltenbach und Stephan Lermer erhalten die Möglichkeit das Projekt in der Bürgersprechstunde bei Michael Rieger vorzustellen. Es entwickelt sich ein tolles und ehrliches Gespräch in dem es neben dem Projekt auch um gesellschaftliche Entwicklungen und finanzielle Themen geht. Bürgermeister Rieger sprach unserer Abteilungsleitung seine Unterstützung aus, hob aber zeitgleich einen mahnenden Finger im Hinblick auf finanzielle und organisatorische Aufwände.

25.05.2022 - Vorstellung im Gemeinderat

Abteilungsleiter Stephan Lermer erhält die Chance das Projekt in einer nicht-öffentlichen Sondersitzung dem Gemeinderat vorzustellen. Neben der Vereinsphilosophie und der aktuellen Situation in den Jugendmannschaften erläutert er das Projekt auch im Gesamtzusammenhang hinsichtlich Olympia 2028 und den vom deutschen Handballbund geschaffenen Förderstrukturen. Nach gut 45 Minuten Vortrag inklusive Fragerunde, erhielt man wenige Tage später die wundervolle Nachricht, dass das Projekt mit in den Nachtragshaushalt für 2023 aufgenommen werden muss. Jener Nachtragshaushalt muss zwar (voraussichtlich Anfang Juli) im Gemeinderat noch beschlossen werden, aber der Stein scheint nun endgültig ins Rollen gekommen zu sein und wir können mit den Planungen loslegen. Voraussichtlich soll ein nicht-öffentlicher Beach-Handballplatz und ein öffentlicher Beach-Volleyballplatz entstehen.

09./10.07.2022 - 3. Weiherball

Der Weiherball geht in seine dritte Runde. Elf Mannschaften kämpften um den begehrten Titel. Darunter auch Teams aus Schramberg/Dunningen und Gutach/Wolfach. Bei bestem Wetter lockte das Event wieder hunderte Zuschauer und Handball-Verrückte in die Bergstadt. Am Ende konnten die Südbadentiger ihren Titel verteidigen. Das Event wurde nach der Corona-Pause demnach erfolgreich reaktiviert.

Oktober 2022 - Vereinsinterne Planung

Zusammen mit dem Stammverein haben wir die ersten Schritte auf dem Weg zum Förderantrag beim badischen Sportbund eingeleitet. Dazu haben wir ein sechsköpfiges Planungsteam gegründet, um in alle Richtungen schlagkräftig weiterzuarbeiten.

November 2022 - Planung Landschaftsarchitekt

Durch eine wertvolle Empfehlung kamen wir in Kontakt mit Martin Kuberczyk, Inhaber der Firma K3 - Landschaftsarchitektur. Nach tollen Gesprächen und einem auserordentlich produktivem Austausch, ist ein schönes Konzept für die Umsetzung des Projekts entstanden. Herr Kuberczyk stellt dabei ein Bindeglied dar von unschätzbarem Wert. Zum einen kennt er als erfahrener Landschaftsarchitekt die fachlichen Notwendigkeiten, zum andern kennt er als Vorsitzender des FC Unterkirchnach auch die Rahmenbedingungen und Herausforderungen eines ehrenamtlich organisierten Vereins.

Dezember 2022 - Kostenaufstellung

Wir haben von der Firma K3 - Landschaftsarchitektur eine ausführliche Kostenrechnung gemäß DIN276 erhalten. Die Kostenrechnung ist ein wichtiger Baustein der Planung und des Förderantrags beim badischen Sportbund. Logischerweise bildet die Kostenrechnung den Grundsein der notwendigen Finanzplanung.

Januar 2023 - Nutzungsvereinbarung

In enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung haben wir eine Nutzungsvereinbarung ausgerarbeitet. Aufgrund der hohen Fördersumme des badischen Sportbunds wird es eine Nutzungsvereinbarung auf 25 Jahre geben. Die Nutzungsvereinbarung klärt detailiert die Verantwortungen für das Gelände und den Bau. Die Nutzungsvereinbarung wird am 01.März in den Gemeinderat

Februar 2023 - Planung der Finanzierung

Inzwischen nimmt die Planung immer mehr Formen an. Der nächste Schritt ist eine detailierte Darstellung der Finanzierung. Diese setzt sich zu einem Großteil aus dem Zuschuss der Stadt St.Georgen zusammen. Dazu kommen die Fördergelder des badischen Sportbundes. Diese sind aber erst mit einem Versatz von bis zu zwei Jahren abrufbar. Dass die Abteilung viele Arbeitsstunden in Form von Eigenleistungen einbringen muss steht ausser Frage. Ausserdem wird es aber notwendig sein, dass wir weitere finanzielle Mittel generieren. Hierfür wollen wir die nächsten Wochen ein schlagkräftiges Sponsoring- und Finanzierungskonzept entwickeln.

08/09.07.2023 - 4. Weiherball

Der Weiherball ging in die nächste Runde. Elf Teams kämpften um die begehrte Krone. Besonders spannend wurde der Turnierverlauf durch das Fehlen des Seriensiegers "Südbadentiger 2000", die aufgrund von Spielermangel nicht mehr antreten konnten. Im Finale setzte sich am Ende Weiherball-Urgestein "1. SC FKK" gegen "Bitte keine Kekskrümel" durch. Bei Temperaturen von teilweise über 30 Grad meinte es der Handballgott gut mit den Bergstädtern. Über zwei Tage feierte man auf Rasen und im Sand abermals ein Handball-Fest für groß und klein und so waren sich die Veranstalter erneut einig, dass das Event-Weiherball jede Mühe Wert ist.

Juni 2023 - Namensgeber gefunden

Das Projekt ist ein finanzieller Kraftakt. Umso wichtiger ist die enge Zusammenarbeit mit den Sponsoren. Dabei konnten die Bergstädter einen besonderen Coup landen und als Gegenwert Namensrechte vergeben. Das Areal wird wohl zukünftig den Namen "Kammerer - Köhler - Beach Arena" tragen. Die Kammerer + Köhler Steuerberater PartG mbB ist eine Agentur, die die Bereiche Steuerberatung, Unternehmensberatung, Nachfolgberatung, Digitalisierung- und Innovationsberatung, Gestaltungsberatung und Existenzgründung abdeckt. Die Agentur aus Schorndorf, im Rems-Murr-Kreis wird vom ehemaligen TVS-Torwart Michael Kammerer geführt. "Kämmi" wie er in Freundeskreisen genannt wird, ist dem Verein immernoch verbunden und unterstützt die Bergstädter nach Möglichkeit.

Juli 2023 - Kunstrasenplatz FV/DJK St.Georgen

Die St.Georgener Vereine halten zusammen. Beim Bau des Kunstrasenplatzes des FV/DJK St.Georgen halfen unsere Herren fleißig mit. Als eines der Highlights am Einweihungs-Wochenende lieferte sich eine Handballer-Auswahl ein packendes Duell mit einem bunt-gemischten Team der Fußballer. Das Flutlichtspiel, bei dem mit fortgeschrittener Spieldauer etwas die Ernsthaftigkeit verloren ging (was der Unterhaltung keinen Abbruch tat), endete mit einem leistungsgerechten 5:5. Als Sieger gingen aber alle vom Feld und so ist zu erkennen, dass die Vereine zusammen arbeiten und gemeinsam für die Aufwertung der Sportanlagen auf dem Roßberg einstehen.

September 2023 - Baufreigabe

Wir haben vom badischen Sportbund eine vorläufige Baufreigabe erhalten. Die Zuschussbewilligung ist damit zwar noch nicht durch. Grundsätzlich wäre man damit aber in der Lage zumindest in Sachen Förderregularien mit dem Bau zu beginnen. Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Beachhandball auf dem Roßberg

Januar 2024 - finale Baufreigabe/Förderantrag

Da zum neuen Jahr die Fördersätze des Sportbundes nochmal erhöht wurden, haben wir die finale Antragstellung zeitlich etwas verzögert. In der Zwischenzeit sind die Förmlichkeiten erledigt, wodurch der detaillierten Planung nichts mehr im Weg steht. Dementsprechend wurden inzwischen Angebote von Dienstleistern und Materialien eingeholt. Diese gilt es nun noch etwas zu schärfen und zu klären welche Dienstleistungen in Eigenleistung gemacht werden können, bzw. aus Kostengründen gemacht werden müssen.

Februar-April 2024 - Angebotseinholung/Bauorganisation

Weiter wurden sich Angebote für Baumaterialien eingeholt. Mit der Firma Wildi-Garten hat man einen Bau-Betrieb gefunden, der das Projekt fachlich unterstützt und als offizieller Bauunternehmer auftritt. Mit Wildi-Garten konnte man ein Übereinkommen treffen, dass Facharbeiter unsere Helfer anleiten und der Einsatz von Mitarbeitern und Maschinen wochenweise gegenüber Rapporten abgerechnet wird. So bekommen wir eine sensible handhabe über die Kosten und gleichzeitig eine fachlich hochwertige Unterstützung.

Mai 2024 

Die Handball-Saison ist zu Ende zu wir wollen durchstarten. Ein bisschen warten müssen wir noch um mit einer Radsport-Veranstaltung auf dem Gelände zu kollidieren. Dann starten wir aber mit dem Abtrag des Tennen-Belags. Im Vorfeld wird es natürlich einen offiziellen Spatenstich geben. 

Sommer 2025 - festliche Einweihung

Wir blicken in die Zukunft. Im Rahmen des Jubiläumsjahres (100 Jahre Handballabteilung). Wollen wir die "Kammerer - Köhler - Beach Arena" festlich einweihen. Das Event steht noch weit in der Zukunft und es gibt im Vorfeld jede Menge zu tun. Wer den TVS aber kennt kann sich auf ein Wochenende voller feinstem Beachhandballsport und Party gefasst machen.