Bericht


Handball, Landesliga-Süd: TuS Steisslingen 2 - TV St.Georgen (07.03.24, 16:00Uhr)

Hohe Hürde im Mindlestal 

Für die Damen des TV St.Georgen steht am kommenden Sonntag der Besuch beim Spitzenreiter an. Gegen die Drittliga-Reserve hängen die Trauben bekanntlich hoch. Erst vor wenigen Wochen setzte sich die Mannschaft von Claus Amann mit einem Sieg im Spitzenspiel vor die HSG Dreiland und ist damit in der Pole-Postion im Kampf um den Aufstieg in die Südbadenliga. St.Georgen kann befreit aufspielen, ist aber dennoch gewillt den Favoriten möglich hat lange zu ärgern. Dabei wird es vor allem darauf ankommen Antworten auf das starke Tempospiel der Gastgeberinnen zu finden. Steisslingen kann auf einige ehemalige Drittliga-Spielerinnen wie Rebecca Maier, Selin Gaus oder auch Kerstin Lang bauen. In der Breite fällt die Qualität dann aber nur wenig ab, denn dort warten jede Menge junge Talente. Als Tabellendritten sollten die Steisslinger den TVS jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Mannschaft von Hebiba Kurz und Niclas Grieshaber wird im Mindlestal bis in die Haarspitzen motiviert sein um eventuell das Zünglein an der Waage um den Aufstieg spielen zu können und oder zumindest mit einem guten Gefühl ins letzte Heimspiel der Saison zu gehen.