Bericht


SV Zunsweier 2 – TV St.Georgen 2 26:26 (13:13)

Punkteteilung in Zunsweier

Viel vorgenommen hatte sich die Landesliga-Reserve gegen den SV Zunsweier 2. Am Ende wusste man nicht so recht was man mit dem Ergebnis hatte anfangen soll. Julian Jerke eröffnete die Partie mit dem ersten Treffer für den TVS. In der Anfangsphase kamen die Bergstädter besser rein und legten vor. Gleichzeitig gelang es aber nie, den Gegner abzuschütteln. Über 1:3 ging es auf 4:4 und schließlich 7:9. Viele frühe Zeitstrafen sorgten dafür, dass man etwas den Rhythmus verlor. Hinzu kam, dass Yannick Palmer in der 23. Spielminute die rote Karte sah. Dass man nach dem 13:11 der Gastgeber noch vor der Pause wieder ausgleichen konnte, war der Verdienst der Torhüter Julian Bertol und David Bublies. Nach dem Seitenwechsel fand man den Faden nicht so wirklich wieder. Gegen die robuste 6:0 Deckung der Gastgeber fand man häufiger keine Lösung oder hatte Pech im Abschluss. Zunsweier 2 ging dadurch mit 19:14 in Führung. Aufgeben war aber keine Option. Zwischenzeitlich wurde Julian Jerke in die Einzelmanndeckung genommen. Besonders Erik Groh und Louis Struß fanden dann aber Freude am Tore werfen. St.Georgen ging in die offene Manndeckung und eroberte einen Ball nach dem anderen. So wurde aus einem 26:23 Rückstand ein 26:26. In der Schlussphase fand jeweils ein Strafwurf auf beiden Seiten nicht sein Ziel. Mit dem letzten Angriff hatte man dann sogar noch die Chance zum Sieg, Zunsweier kam aber noch zu einem Stopp-Foul und so lief die Uhr ab. Am Ende ist man mit dem Unentschieden natürlich nicht zufrieden, wäre ein Sieg doch im Bereich des machbaren gewesen. Betrachtet man aber den Spielverlauf ist man mit einem Unentschieden doch noch gut bedient. Man verteidigt damit dennoch den dritten Tabellenplatz und bleibt in der Aufstiegsrunde ungeschlagen. Struss 6, Groh 8/1, Jerke 8/3, Kovakovski 1, Schleth 3