Bericht



TV St. Georgen – TV Friesenheim

Zum Spiel am Sonntag, den 07.11.2021 besuchte uns die Mannschaft des TV Friesenheim hier auf dem Roßberg. Mit zehn Spielern, davon drei aus der F-Jugend, war unsere Bank gut besetzt. Die Gegner waren nur zu siebt, mussten also komplett durchspielen.

Im Modus zweimal drei gegen drei ging es in die erste Halbzeit. Hier lieferten wir uns mit unseren Gästen ein Kopf an Kopf Rennen. Mal punkteten wir mit guter Abwehrleistung, dann verpassten wir vorne den Abschluss. Mal landeten wir einen Treffer und kassierten dann kurz darauf das Gegentor. So hielt es sich die Waage, bis der Pfiff uns in die Pause schickte.

In der Aufstellung sechs gegen sechs ging es in die zweite Halbzeit. Diese war leider von vielen Einzelaktionen geprägt. Freie Mitspieler vor dem Friesenheimer Tor wurden links liegen gelassen und stattdessen wurde geprellt bis die gegnerische Abwehr ihre Lücken wieder geschlossen hatte. Ansagen von der Bank wurden beinahe völlig ignoriert. Die Rückkehr in die Abwehr war sehr langsam, so bedeutete jeder verlorene Ball eine klare Torchance für den Gegner. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit waren noch beide Mannschaften gleich auf. Dann hatten sich die Gegenspieler auf unsere Alleingänge eingespielt und konnten diese weitgehend aufhalten. So konnten wir in den letzten zehn Minuten lediglich ein Tor erzielen, während die Friesenheimer fünf Treffer verbuchen konnten. Diese Differenz entsprach dann auch dem Endergebnis.

Im Training werden wir in den nächsten Wochen den Fokus auf die Abwehr legen. Jedes Tor das wir hinten verhindern, müssen wir vorne nicht machen. Wenn wir das bis zum Rückspiel im April draufhaben, sollte ein Sieg kein Problem sein.
Wir haben nun ein Wochenende Pause bevor wir hier auf dem Roßberg am 20.11.21 die SG Ottenheim/Altenheim 2 empfangen.

Lars